Hoeren und Lesen Junior

Das Rezensionsportal fuer

Kinder- und Jugendliteratur


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen.de


Hoerbuch-Rezensionen

Für die Kleinsten
(bis 3 Jahre)

Bilder- & Vorlesebuch
(bis 6 Jahre)

Kinder- & Jugendbuch
(bis 12 Jahre)

junge Erwachsene
(ab 12 Jahre)

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Für die Kleinsten
(bis 3 Jahre)

Bilder- & Vorlesebuch
(bis 6 Jahre)

Kinder- & Jugendbuch
(bis 12 Jahre)

junge Erwachsene
(ab 12 Jahre)

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Debie Gliori - Voll fies verzaubert

Debie Gliori
Voll fies verzaubert


Audiolino, 2000
Anzahl CDs: 3
Laufzeit in Minuten: 220
gekürzte Lesung

Lesealter: bis 10

Sprecher: Peter Kaempfe
Illustrator: Debie Gliori

Hoerprobe 1 (mp3, 1.8 MB)

Bestellen bei amazon.de

Der Anschein täuscht

Debie Gliori - Voll fies verzaubert

Pandora und Titus sind stinksauer auf ihren Vater Luciano, den Schlossherrn von Schloss Strega. Nur wegen eines kleinlichen und blöden Streits mit seiner Frau über das ungenießbare Essen, dass von der hochsensiblen und völlig kritikunfähigen französischen Köchin zubereitet wird, ist er aus dem Haus gerannt und seit dem spurlos verschwunden. Er hat es nicht einmal nötig, sich zu melden und mitzuteilen, wo er sich aufhält! Einzig ihr neues Hobby hält die beiden bei Laune: Kindermädchen verschrecken. Bisher haben sie rund ein Dutzend dieser Spezies schreiend in die Flucht geschlagen und so langsam wird das Spielchen langweilig. Doch heute kommt schon wieder so eine alte Tante und so treffen die beiden ihre Vorbereitungen, um auch diese zu vergraulen. Doch sie haben die Rechnung ohne Miss McLachlan gemacht. Denn was die Kinder nicht ahnen, ist, dass diese auch eine Geheimnis hat: Sie ist eine furchtlose Hexe, die selbst vor den größten Herausforderungen nicht zurückschreckt – sie wechselt sogar volle Windeln!!!


In Debi Glioris Geschichte „Voll fies verzaubert“ ist wenig so, wie von gängigen Fantasy-Hörbüchern bekannt. Die Technik hat Einzug gehalten. Zauberstäbe sind out – digitale Terminplaner, Internet und Computer sind gängiges Equipment in der Zauberergilde. Zwar gibt es auch hier ein paar Monster wie einen Yeti oder einen Greif, doch ist die Geschichte fest verankert im Netz des Webs. Die Hexenkünste sind zwar wichtig für den Verlauf der Story, doch handelt es sich eher um eine Detekivgeschichte mit Fantasy-Elementen als umgekehrt, denn schnell stellt sich heraus, dass der Vater die Familie nicht verlassen hat, sondern von bösen Gangstern entführt wurde, die sein bestes wollen – sein Geld.

Peter Kaempfe umschifft souverän alle noch so aberwitzigen Einfälle von Debi Gliori, ohne in lautes Lachen ausbrechen zu müssen, welches der Hörer nur in den seltensten Fällen unterdrücken kann. Denn zu abgedreht sind die geschilderten Situationen, zu merkwürdig die Figuren und zu pointiert die Vortragsreihe. Besonders die Streitereien zwischen den beiden Geschwistern sind Highlights des Hörbuches und so mancher Hörer wird sich befriedigt zurücklehnen und denken: Aha – also nicht nur bei uns in der Familie ist das so.

Peter Kaempfe verleiht jeder Figur eine charakteristische Stimme und erhöht so den Wiedererkennungswert enorm. Besonders über die verschiedenen Dialekte oder aus Film und Fernsehen bekannte Akzente wie das steife Gehabe des Butlers Latch oder das italienisch von Pronto bringt den Hörer zum Lachen. Dieses Hörbuch eignet sich für alle Liebhaber von gut geschriebenen und vorgetragenen Geschichten mit einer gehörigen Portion Humor. Gerade die wohldosierte Prise Humor führt dazu, dass jüngere Kinder über das Lachen eventuell vor Spannung verkrampfte Muskeln wieder entspannen und beim Lachen ausschütteln

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Ein eigentlich zahmer, aber doch ein winziges bisschen blutrünstiger Yeti als Haustier? So etwas gibt es nur auf Schloss Strega Borgia, einem alten höchst eigenwilligen Haushalt. Und der steht Kopf, als Schlossherr Signor Luciano von der Mafia entführt wird. Seine Kinder Titus und Pandora eilen ihm zur Hilfe - via Internet. Nur blöd, dass Baby Damp ebenfalls per Mail verschickt wird. Kann Mrs. McLachlan, das neue Kindermädchen, helfen? Die kann nämlich zaubern, nur weiß das niemand ...



zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch